Wahllos auf Gäste geschossen

Angreifer töteten in Südafrika acht Besucher einer Geburtstagsfeier

Die beiden Angreifer hatten wahllos in die Menge gefeuert und danach die Flucht ergriffen. Über die Hintergründe ist derzeit noch nichts bekannt.

Johannesburg – Bewaffnete Männer haben in Südafrika eine Geburtstagsfeier gestürmt und acht Menschen getötet. Die beiden Angreifer schossen in der Hafenstadt Gqeberha (früher Port Elizabeth) wahllos auf die Gäste, teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem Vorfall am Wochenende seien außerdem drei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Unter den Todesopfern war nach Polizeiangaben auch der Besitzer des Hauses, der die Feier ausgerichtet hatte.

Die Polizei erklärte, die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Die Angreifer seien auf der Flucht, nach ihnen werde gefahndet.

Südafrika hat eine der weltweit höchsten Mordraten. Im vergangenen Jahr wurden bei einer Reihe von Schusswaffenangriffen in verschiedenen Bars in Vororten von Johannesburg und in der östlichen Stadt Pietermaritzburg rund zwanzig Menschen getötet. (APA/AFP)

Verwandte Themen