Wehen im Zug

Zug von Paris-Stuttgart legte Sonderhalt für Geburt des kleinen Félix ein

Metz – Im ICE von Paris nach Stuttgart ist unterwegs in Frankreich ein kleiner Bub geboren worden. Weil bei der Mutter während der Fahrt die Wehen einsetzten, legte der Zug am Sonntagmorgen einen außerplanmäßigen Halt im TGV-Bahnhof nahe von Metz ein, berichtete die Zeitung Les Dernières Nouvelles d'Alsace am Montag. Rettungskräfte unterstützten die Frau bei der Geburt im Zug, der deshalb 80 Minuten im Bahnhof wartete, bis der kleine Félix das Licht der Welt erblickte. Für die beiden ging es im Anschluss ins Krankenhaus nach Metz, während der Zug seine Fahrt fortsetzte. (dpa)

Verwandte Themen