🗓️ Auftakt am Donnerstag

Die Jazz-Laune ist wieder im Keller: Neue Konzertreihe in der Cantina Vecchia startet

Den Auftakt der fünfteiligen Konzertreihe macht am Donnerstag das virtuose Innsbrucker Gipsy-Jazz-Kollektiv „Hot Club du Nax“.
© Maria Kirchner

Nach langer Jazz-, Swing- und „Funk-Stille“ wird der Cantina Vecchia wieder musikalisches Leben eingehaucht. Die versierte Tiroler Musikszene hat damit ihren alten Treffpunkt wieder. Am Donnerstag geht es mit einer zunächst fünfteiligen Konzertreihe los.

Innsbruck – Viele Jahre war es ziemlich still in der Cantina Vecchia. Dabei war „Innsbrucks tiefster Weinkeller“ lange Zeit eine nicht mehr wegzudenkende Adresse für die Tiroler Jazz-, Swing- und Funk-Szene gewesen. Jetzt soll in den historischen Gemäuern der Andreas-Hofer-Straße 43 die Live-Musik wieder regelmäßig den Ton angeben – fürs Erste sind fünf Konzerte geplant, zum Auftakt am morgigen Donnerstag (19.30 Uhr) gibt sich das Innsbrucker Ensemble Hot Club du Nax die Ehre.

Diverse Umstände hatten dazu geführt, dass „die Cantina“ bis zuletzt lediglich zur Vermietung für Privatfeiern genutzt wurde. „Nach dem Weekender ist damit 2017/18 eine weitere der wenigen Locations ‚gestorben‘, in der abseits des Mainstreams etwas passiert ist“, erzählt Christoph Pfister im Gespräch mit der TT. Der 31-Jährige ist Vorstandsmitglied bei TonArtTirol (TAT), einem Musikverein, der früher monatlich Konzerte in der Cantina Vecchia veranstaltete. Die neuen Köpfe im Vorstand waren es schließlich, die den Stein wieder ins Rollen brachten und auf einen Neuanfang in ihrem alten musikalischen Zuhause pochten.

Wir wollen vorrangig die Tiroler Jazz-Szene einbringen. Bands, die mehr gehört werden wollen und sollten.
Christoph Pfister (TonArtTirol)

„Sie haben mich im letzten Sommer angerufen und mir von ihren Plänen erzählt“, erinnert sich Ursula Haller, die die Kontakte in der Cantina Vecchia koordiniert. „Wir waren gleich überzeugt und freuen uns natürlich sehr, dass die Jazzer wieder in unseren Keller zurückkehren. Auch, weil es einfach so toll ins Ambiente passt“, freut sich Haller auf die anstehende Konzertreihe. Langfristig wünsche man sich natürlich, dass die Cantina wieder Treffpunkt für ein anspruchsvolles musikalisch-differentes Publikum werde. „Wir wollen vorrangig die Tiroler Jazz-Szene einbringen. Bands, die mehr gehört werden wollen und sollten“, sagt Pfister von TAT. Die Termine für die restlichen Konzerte werden noch auf tonarttirol.at bekannt gegeben.

Verwandte Themen