Zeugin schlug Alarm

Alte Waschküche in Kundl in Vollbrand, Ermittler vermuten Brandstiftung

Die ehemalige Waschküche brannte vollständig nieder.
© ZOOM.TIROL

Kundl – Der Brand einer Waschküche in Kundl könnte demnächst ein Fall fürs Landeskriminalamt werden. Denn die Kundler Polizei geht davon aus, dass das Feuer "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gelegt wurde". Ein Ermittlungsergebnis, das bei vielen Kundlern böse Erinnerungen wecken dürfte.

Eine Zeugin hat am Mittwoch gegen 3.10 Uhr das Feuer in der Waschküche eines unbewohnten Einfamilienhauses entdeckt und Alarm geschlagen. Die Kundler Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Verletzt wurde niemand.

Bereits im Herbst 2018 und vor elf Jahren sorgten zwei Serien von Brandanschlägen für Unruhe in Kundl. Ein Zusammenhang ist unklar, da der oder die Täter nie ausgeforscht wurden. (tom)

📽️ Video | Feuerteufel in Kundl am Werk?

Für Sie im Bezirk Kufstein unterwegs:

Wolfgang Otter

Wolfgang Otter

+4350403 3051

Jasmine Hrdina

Jasmine Hrdina

+4350403 2286

Verwandte Themen