Betroffenheit nach Erdbeben

„Wie ein Beben im Herzen“: Angehörige bangen in Tirol um ihre Liebsten

Ausgeprägte Solidarität: Zahlreiche Initiativen in Tirol sammeln Sach- und Geldspenden für die betroffenen Menschen – hier etwa im „Freizeit- und Kulturzentrum der Anatolischen Aleviten in Tirol“ in Innsbruck.
© Rita Falk/TT

Tirols türkische und syrische Communitys stehen nach der Erdbebenkatastrophe unter Schock, viele bangen um ihre Liebsten. Lokale Hilfsaktionen sammelten viele Spenden.

Verwandte Themen