Prozess in Innsbruck

Stimmen befahlen 24-Jährigem 14 Stiche auf Freundin

Im September war der abendliche Saggen blau erleuchtet.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Es war ein lauer Septemberabend, als im ansonsten so ruhigen Innsbrucker Stadtteil Saggen die Sirenen nicht mehr verstummen wollten. Einheiten der Polizei, Rettung und Feuerwehr hatten sich zu einer Wohnanlage begeben – und sollten dort lange Zeit die Dämmerung blau einfärben. Dort hatte es eine 29-jährige Bewohnerin mit nicht weniger als 14 Stichverletzungen noch vom sechsten Stock auf die Straße geschafft. Wenig später brach die 29-Jährige auf der Straße zusammen.

Verwandte Themen