Unfall beim Anzünden des Ofens

Leblos im Haus gefunden: 91-Jähriger starb bei Glimmbrand in Gries am Brenner

Ein Unfall beim Anzünden des Ofens dürfte zu dem Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung geführt haben. Ein 91-jähriger Mann starb. Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Gries am Brenner – Bei einem Hausbrand kam am Donnerstagabend ein 91-jähriger Mann ums Leben. Der Brand dürfte bei Anzündversuchen des Ofens entstanden sein.

Als die Tochter des 91-Jährigen von der Arbeit nach Hause kam und die Haustüre öffnete, schlug ihr bereits dichter Rauch entgegen. Die Frau verständigte sofort die Feuerwehr. Eine glimmende Holzkiste beim Holzofen war die Ursache für die starke Rauchentwicklung.

Im Wohnzimmer fanden die Feuerwehrleute den 91-jährigen Vater der Frau leblos am Boden. Die Reanimationsmaßnahmen durch die verständigten Rettungskräfte blieben jedoch erfolglos.

Wie die Brandermittlungen ergaben, dürfte bei Anzündversuchen des Ofens die mit Brennholz gefüllte Holzkiste vor dem Ofen in Brand geraten sein. Eine Obduktion wurde angeordnet, Fremdverschulden kann nach derzeitigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen