Gegen Bäume geprallt

Zwei schwere Unfälle in kurzer Zeit auf Hochstein-Rodelbahn in Lienz

(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Ein 16-Jähriger wurde mit dem Tau geborgen und ins Krankenhaus geflogen, ein 31-Jähriger wurde unbestimmten Grades verletzt.

Sölden, Lienz – Zwei schwere Unfälle ereigneten sich am Samstag auf der selben Rodelbahn im Gemeindegebiet von Lienz. Ein 16-Jähriger und ein 31-Jähriger wurden verletzt, einer davon musste mit dem Notarzthubschrauber geborgen werden.

Gegen 16.10 Uhr war ein 16-jähriger Österreicher auf der Rodelstrecke Hochstein unterwegs, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle verlor und gegen einen Baum prallte. Andere Wintersportler setzten sofort die Rettungskette in Gang. Die Besatzung des Notarzthubschraubers „C 7“ führte die Erstversorgung durch, barg den Schwerverletzten mit dem Tau und lieferte ihn schließlich ins Krankenhaus Lienz ein.

Am späten Abend dann der nächste schwere Unfall auf der Hochstein-Rodelbahn: Gegen 23.15 Uhr verlor ein 31-jähriger Österreicher die Kontrolle und prallte gegen einen Baum. Anwesende Wintersportler setzten die Rettungskette in Gang. Der Rodler wurde nach der Erstversorgung durch die Bergrettung Lienz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH Lienz gebracht.

Rodelunfall auch in Sölden

Gegen 12.10 Uhr hatte bereits ein 26-jähriger Deutscher auf der Rodelbahn Gaislachkogl in Sölden in einer Rechtskurve eine Bretterwand touchiert. Dabei verletzte sich der Mann am Knöchel und musste nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung in die MedAlp in Sölden eingeliefert werden. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen