Schein in Innsbruck aufgegeben

Joker-Rekordgewinn geht nach Tirol, im Lotto wartet Fünffach-Jackpot am Mittwoch

Symbolfoto.
© Österreichische Lotterien

Mehr als 1,4 Millionen Euro hat eine Spielteilnehmerin oder ein Spielteilnehmer mit seinem EuroMillionen-Schein gewonnen. Dieser wurde in Innsbruck abgegeben. Bei der Lotto-Ziehung hat unterdessen niemand die sechs richtigen Zahlen angekreuzt.

Wien – Der Vierfach-Jackpot wurde bei der Ziehung am Sonntag nicht geknackt, aber trotzdem gab es einen Rekordgewinn. Beim Joker hat eine Spielteilnehmerin oder ein Spielteilnehmer aus Tirol exakt 1.462.418,80 Euro gewonnen.

Die richtigen Zahlen finden sich auf einem EuroMillionen-Schein, der in Innsbruck abgegeben wurde. Mit dieser Kombination gelang es, den Sechsfach-Jackpot im Alleingang zu knacken und damit den bisher höchsten Joker der Geschichte zu gewinnen.

Bei der kommenden Lotto-Ziehung wartet schon der zweite Fünffach-Jackpot in diesem Jahr. Rund 5,5 Millionen Euro warten auf den oder die glücklichen Gewinner.

Bei LottoPlus gab es gleich zwei Wettscheine mit den sechs richtig angekreuzten Zahlen. Ein Gewinn wurde in Vorarlberg per Quicktipp erzielt, der zweite in Tirol mit einem Normalschein. Jeder der beiden erhält somit rund 204.600 Euro. Beim LottoPlus Sechser der nächsten Runde geht es um etwa 350.000 Euro. (TT.com)

Jetzt auch interessant:

undefined

Es wird wieder kälter

Nach Rekordwerten in Tirol: Folgt auf den Vorfrühling nun der Spätwinter?

undefined

🗓️ Von Innsbruck bis Schwaz

Farbenfrohes Finale für die Narren: Das ist am Faschingsdienstag los in Tirol

gutzuwissen
undefined

💡 Was (nicht) erlaubt ist

Gut zu wissen: Darf man im Faschingskostüm zur Arbeit kommen?

Verwandte Themen