Mobilisierung von Bauland

Premiere in Tirol: Haus binnen zehn Jahren nicht gebaut, Grund zwangsversteigert

In Tirol gibt es eine Bebauungspflicht, um Baulandhortung zu verhindern und Grundstücke zu mobilisieren.
© dpa/Pleul

Innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf von Bauland muss in Tirol gebaut werden. Weil das nicht erfolgt ist, wurde erstmals ein Grundstück zwangsversteigert. 20 weitere Verfahren sind derzeit im Land anhängig.

Verwandte Themen