Massive Umweltfolgen

Beschwerde von WWF und Ökobüro gegen neues Kraftwerk Imst-Haiming

Der Inn bei Haiming: Abgearbeitetes Inn-Wasser wird vom bestehenden Tiwag-Kraftwerk Prutz-Imst durch einen 14 km langen Tunnel zur Stromgewinnung nach Haiming geschickt.
© Parth

Weil das Kraftwerk Imst-Haiming zu einer weiteren Verschlechterung für den Inn führen würde, berufen WWF und Ökobüro gegen Umweltbescheid.

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen