Fußgänger-Ampel war rot

Kinder auf Schutzweg in Hall von Auto erfasst und verletzt

Hall in Tirol – Zwei Zwölfjährige sind am Dienstagnachmittag auf einem Schutzweg in Hall von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Eine 44-jährige Pkw-Lenkerin war laut Polizei gegen 13.30 Uhr auf der B171 von Hall kommend in Richtung Osten unterwegs, als eine Gruppe von Schülern bei der Haller Hauptkreuzung die Straße in Richtung Burg Hasegg querte.

Zwei Zwölfjährige wurden vom Auto seitlich erfasst. Ein Kind wurde leicht, das zweite unbestimmten Grades verletzt. Beide wurden mit der Rettung ins Haller Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei später am Abend mitteilte, war die Fußgängerampel zum Unfallzeitpunkt „mit ziemlicher Sicherheit“ auf Rot geschaltet. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen