Opfer überwies nach SMS Geld

Tochter-Sohn-Trick war erfolgreich: 56-jährige Tirolerin um vierstelligen Betrag gebracht

Innsbruck – Kaum ein Tag vergeht, an dem bei der Tiroler Polizei keine Anzeige wegen eines SMS- oder WhatsApp-Betruges eingeht. Am Mittwoch meldete sich ein neues Opfer bei den Beamten, dieses Mal eine 56-Jährige. Die Tirolerin gab an, am 20. März eine SMS von ihrem Sohn erhalten zu haben, der darin um eine Überweisung bat.

Verwandte Themen