Corona-Bilanz in Tirol

Klinik muss Patienten abweisen: „Wir sind schlechter aufgestellt als vor Corona“

Es gebe auf Krankenhausebene weder eine Fehleranalyse nach der Pandemie noch einen Plan für die nächste, sagt Günter Weiss, Leiter der Inneren Medizin II, im TT-Interview.
© Thomas Böhm

Mediziner Günter Weiss erzählt von „unzumutbaren Zuständen“ an der Klinik. Patienten, die ins Spital gehörten, müssten weggeschickt werden.

Innsbruck – „Wir sind schlechter aufgestellt als vor Corona“, sagt der Leiter der Inneren Medizin II an der Universitätsklinik in Innsbruck, Günter Weiss. Es seien keine Betten aufgestockt, sondern aufgrund des Personalmangels gesperrt worden, eine Fehleranalyse habe auf Krankenhausebene nicht stattgefunden. Patienten würden im Notfall am Gang versorgt. Stufenplan für den letzten Herbst und Winter habe es keinen gegeben.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen