Verstärkte Waffentests

Seoul: Nordkorea feuerte zwei ballistische Raketen ab

Nordkorea hat seine Waffentests in diesem Jahr massiv erhöht.
© APA/AFP/ANTHONY WALLACE

Die japanische Küstenwache bestätigte, dass zwei Geschosse, bei denen es sich vermutlich um von Nordkorea abgefeuerte Raketen handelte, in einem Gebiet außerhalb der Wirtschaftszone Japans niedergingen.

Seoul/Pjöngjang – Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben am Montag erneut ballistische Raketen abgefeuert. Die Regierung in Pjöngjang feuerte um 7.47 Uhr (Ortszeit) aus der Provinz Nord-Hwanghae zwei ballistische Raketen auf das Meer vor seiner Ostküste ab, teilte das südkoreanische Militär am Montag mit. In den vergangenen Wochen hatte Nordkorea eine Reihe von Raketen abgefeuert und nach eigenen Angaben auch eine nukleare Unterwasser-Drohne getestet.

Die japanische Küstenwache bestätigte, dass zwei Geschosse, bei denen es sich vermutlich um von Nordkorea abgefeuerte Raketen handelte, in einem Gebiet höchstwahrscheinlich außerhalb der ausschließlichen Wirtschaftszone Japans niedergingen, berichteten japanische Medien. Die Flugkörper hatten eine Reichweite von 350 Kilometern und erreichten eine Flughöhe von 50 Kilometern.

Am vergangenen Donnerstag beendeten die USA und Südkorea ihr größtes gemeinsames Militärmanöver der vergangenen fünf Jahre in der Region. Die kommunistische Führung in Pjöngjang bezeichnet solche Manöver als Vorbereitung auf einen Einmarsch in Nordkorea und reagiert mit verstärkten Raketentests.

Im vergangenen Jahr führte Nordkorea eine Rekordzahl von Waffentests aus und erklärte sich selbst zu einer "unumkehrbaren Atommacht". Machthaber Kim Jong Un rief dazu auf, die Waffenproduktion, einschließlich taktischer Nuklearwaffe, deutlich zu erhöhen. Vor dem Hintergrund dieser Drohungen haben die USA und Südkorea ihre Zusammenarbeit zuletzt verstärkt. (APA/AFP/Reuters)

Mehr zum Thema:

undefined

Testsprengkopf gezündet

Nordkorea testete nukleare Unterwasser-Angriffsdrohne

undefined

Angst vor Invasion

Kim Jong-un leitete Manöver zur „Simulation von atomarem Gegenangriff“

undefined

Reaktion auf Manöver

Südkoreanisches Militär: Nordkorea feuert erneut Rakete ab

undefined

Spekulationen um Propaganda

Kim zeigt sich mit Tochter: Was plant Nordkoreas Machthaber?

Verwandte Themen