Trotz Finaleinzug

Hypo-Boss Kronthaler sauer: „So etwas lasse ich mir nicht gefallen“

Fordert seine Truppe: Hypo-Macher Hannes Kronthaler.
© Springer

Dass die Hypo Tirol Volleyballer gegen Ried erst im fünften Satz am Samstagabend das Final-Ticket der AVL (Austrian Volley League) lösten, brachte das Blut von Boss Hannes Kronthaler zum Kochen. Die Art und Weise, wie Nath und Co. agierten, ließ Manager Kronthaler in der Kabine toben.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen