„Kirche kann auch anders“

CAFeBIKE lädt in Lienz und Sillian bei Kaffee zum Austausch

Lisa Senfter und Petra Egger (v. r.) holten das „CAFeBIKE“ von Innsbruck nach Lienz. Die vier Schülerinnen Julia, Simona, Jasmin und Magdalena (v. l.) haben sie gestern tatkräftig beim Kaffeeausgeben unterstützt.
© Blassnig

Petra Egger und Lisa Senfter leiten die Dekanatsjugendstellen in Lienz und Sillian. Sie sind gerade mit der mobilen Kaffeeküche CAFeBIKE unterwegs. Denn „Kirche kann auch anders“.

Lienz – Führt Habgier zu Krieg? Zerstört die Rücksichtslosigkeit Einzelner den Zusammenhalt ganzer Gesellschaften? Wohin entwickeln wir gerade unser aller Zukunft?

Es sind Themen wie diese, zu denen sich Menschen rund um das CAFeBIKE der kirchlichen Jugendinitiative „Denk Dich Neu“ austauschen, selbst wenn sie einander zuvor noch nie begegnet sind. „Wir bieten mit diesem Gefährt sehr gerne die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagt Petra Egger, Leiterin der Dekanatsjugend in Lienz. „Das ist doch genau die richtige Aktion für unsere Stadt.“

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Lisa Senfter aus Sillian und dank der tatkräftigen Unterstützung von Schülerinnen der Fachschule und des Aufbaulehrgangs für wirtschaftliche Berufe der Dominikanerinnen in Lienz hat die Jugendstellenleiterin das CAFeBIKE von Innsbruck nach Lienz geholt. Die beiden Leiterinnen transportieren es am Freitag auch persönlich wieder zurück in die Landeshauptstadt und leihen dafür eigens einen Pkw-Anhänger aus. „Unser Aufwand ist größer, als es uns im ersten Moment klar war. Aber es lohnt sich“, meint Lisa Senfter.

Da dürfen Passanten innehalten, verkosten und einander kennen lernen. Heute, morgen und übermorgen servieren die Damen kostenlos Kaffee, Kakao oder Tee sowie frisch gebackene Süßigkeiten. Am Hauptplatz, am Johannesplatz und am Iselkai ist der fahrende CAFeBIKE-Genussstand jeweils am frühen Nachmittag unterwegs. Die Schülerinnen bitten für ihr Gebäck um Spenden, die den Erdbebenopfern in Syrien und in der Türkei zugutekommen.

„Die Kirche ist nicht starr, sie kann auch anders. Wir gehen ganz bewusst auf die Menschen, vor allem auf die Jugendlichen, zu“, erläutert Egger die Aktion. „Wir sammeln neue Ideen und tun den Leuten etwas Gutes.“

Zwei Mütter mit Kindern nehmen sich einen Kaffee mit. „Sie freuen sich. Perfekt!“

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen