Starkbier-Anstich des Kiwanis Clubs

In Kufstein floss wieder das Starkbier für guten Zweck

Landeshauptmann Anton Mattle zelebrierte gekonnt den Fass-Anstich für das Starkbier.

Kufstein – Der Starkbier-Anstich des Kiwanis Clubs Kufstein mit der Büttenrede von Thiersee-Pater Antonius alias Gunther Hölbl hat sich etabliert. Ein ausverkaufter Stadtsaal mit 500 Besuchern sorgte für beste Stimmung. Gelacht, gespeist und getrunken wurde wie immer für den guten Zweck. Starkbier-Fans konnten die hybride Veranstaltung auch von zu Hause aus auf dem Bildschirm mitverfolgen.

Der Moderator und der Kabarettist: Thomas Oberhuber (l.) und „Thiersee-Pater“ Gunther Hölbl.
© Stuefer

„Unser Starkbier-Anstich ist so gut etabliert, dass wir kaum Werbung dafür machen müssen“, freut sich Kiwanis-Präsident Hubert Gaun. Den Bieranstich übernahm heuer Landeshauptmann Anton Mattle.

Mit Spannung erwartet wurde die Rede von Thiersee-Pater Antonius alias Gunther Hölbl, der seine „Brüder und Schwestern in Cervisia“ wieder verlässlich zum Lachen und Nachdenken brachte. Dass die vergangenen Präsidenten- und Landtagswahlen den perfekten Aufhänger für seine Rede lieferten, war zu erwarten.

Zum Leidwesen der anwesenden Politiker wetterte der Schauspieler mit Schmäh und Schneid gegen die Mächtigen im Land und zeigte sich amüsiert und schockiert über Wahlbeteiligung, politische Extreme und den Politikstil in der Festungsstadt. Er erntete dafür schallendes Gelächter und Applaus. (TT)

Für Sie im Bezirk Kufstein unterwegs:

Wolfgang Otter

Wolfgang Otter

+4350403 3051

Jasmine Hrdina

Jasmine Hrdina

+4350403 2286

Verwandte Themen