29-Jähriger festgenommen

Geldnot als Motiv für bewaffneten Raubüberfall auf Trafik in der Reichenau

Innsbruck – Kurz nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Trafik in der Reichenau in Innsbruck klickten am Dienstagvormittag die Handschellen.

Gegen 9.30 Uhr hatte ein mit einem Brotmesser bewaffneter und maskierter Täter das Geschäft betreten und zwei Frauen – die Trafikantin und ihre Angestellte – bedroht. Mit mehreren hundert Euro Beute machte sich der Mann dann aus dem Staub. Die beiden Frauen kamen mit dem Schrecken davon.

Eine sofort eingeleitete Fahndung war schon nach kurzer Zeit von Erfolg gekrönt: Der 29-Jährige wurde nach etwa 15 Minuten von einer Streife in der Nähe des Tatortes festgenommen.

Der Verdächtige war dabei beobachtet worden, wie er in ein Wohnhaus geflüchtet war. Nachdem er sich offensichtlich in seiner Wohnung umgezogen hatte, ging er in die Tiefgarage des Hauses. Dort wurde er von den Beamten gestellt. Auch die Beute wurde sichergestellt.

In der folgenden Einvernahme zeigte sich der 29-Jährige laut Polizei kooperativ und vollinhaltlich geständig. Als Motiv gab der Österreicher finanzielle Nöte an. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wird der Beschuldigte in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen