Bauer für mehr „Hausverstand“

Nach Kuhattacke in Kals sorgt sich Vermieter um seine Gäste

Im Kalser Lesachtal gibt es nicht nur Unterkünfte für Feriengäste. Das Gebiet dient auch seit langer Zeit in der Almsaison als Weide für Kühe mit ihren Kälbern. Diese Kombination macht Vermietern Sorgen.
© Glödis Refugium

In Kals teilen sich Bauern und Vermieter eine Alm, letzten Herbst wurde eine Frau verletzt. Der Tierhalter fordert mehr „Hausverstand“ ein.

Kals a. Gr. – Auf der Lesachalm in Kals gibt es seit Langem Weidevieh. Aktuell sind es Mutterkühe, also Kühe mit Kälbern. Sie sind bekannt dafür, ihren Nachwuchs um jeden Preis zu verteidigen. Die zur Alm gehörigen Hütten werden seit nicht ganz so langer Zeit an Urlauber vermietet. Und seit August 2022 gibt es ein Gasthaus mit Zimmern.

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen