Tierische „Therapeuten“ in Tirol

Von wiehernden und bellenden Experten: „Tiertherapien nicht mit Streichelzoos verwechseln“

Freund und Therapeut: Hunde sind intuitiv in der Lage, bei tiergestützten Therapien zu Hilfe zu eilen.
© iStock

Hühner therapieren Menschen. Heuschrecken organisieren das Leben von Patienten. Klingt gewöhnungsbedürftig. Doch bei tiergestützten Therapien assistieren gackernde, wiehernde und bellende Experten erfolgreich Ärzten und Psychotherapeuten.

Verwandte Themen