1946–2023

FC Wacker trauert um Fußball-Legende Johann „Buffy“ Ettmayer

„Buffy“ Ettmayer starb im Alter von 76 Jahren.
© imago/gepa

Sein Schmäh, seine Tricks und eine fußballeruntypische Figur machten Johann „Buffy“ Ettmayer bei vielen Klubs zum Publikumsliebling ‒ auch beim FC Wacker.

Wien – Wie der Österreichische Fußball-Bund am Sonntag bekanntgab, ist der ehemalige Nationalteam- und Wacker Innsbruck-Spieler Hans „Buffy“ Ettmayer im Alter von 76 Jahren gestorben.

Der frühere Mittelfeldspieler kickte von 1966 bis 1971 für den FC Wacker Innsbruck und erzielte dabei in 159 Spielen 79 Treffer für die Tiroler. Nach seiner erfolgreichen Zeit in Innsbruck gelang dem torgefährlichen Mittelfeldspieler der Sprung in die deutsche Bundesliga, wo er für den VfB Stuttgart und den Hamburger SV spielte.

Für das Nationalteam absolvierte Ettmayer zwischen 1968 und 1975 30 Partien, Tor gelang ihm keines. Der ÖFB werde Ettmayer „immer in dankbarer Erinnerung behalten“.

Der gebürtige Wiener war nicht nur wegen seiner Fähigkeiten auf dem Platz, sondern auch wegen seiner offenen, humorvollen Art bekannt und beliebt. Direkt ging Ettmayer auch stets damit um, dass sein Gewicht schon für damalige Verhältnisse nicht dem typischen Bild eines Leistungssportlers entsprach.

In einem Interview mit dem Fachmagazin 11 Freunde erklärte er einmal, er habe in seiner aktiven Zeit bei einer Größe von 1,72 Metern „immer zwischen 83 und 85 Kilo“ gewogen. „Ich esse halt gern und besonders gern süß. Kuchen, Eis, Schokolade“, wurde Ettmayer zitiert. (TT.com)

Verwandte Themen