Branche mit Personalmangel

Servus schlechtes Image: So suchte Sölden das Gastro-Supertalent

Der 18-jährige Lukas Ferner legte sich bei der Suche nach dem „Gastro Supertalent“ für die Tourismusschulen Am Wilden Kaiser ins Zeug.
© TT/Thomas Böhm

Auf 3048 Metern im „ice Q“ in Sölden wurde das Können von Gastro-Schülern quasi in den Himmel gehoben. Ein Anreiz der Branche, die händeringend nach Mitarbeitern sucht und dafür neue Wege geht.

Verwandte Themen