„VOI Fesch“ Kunstpreis

Elf Gondeln der Rosskarbahn in Gurgl als Kunstwerke

Elf Gondeln der Rosskarbahn sind bleibende Kunstwerke.
© Schuster

Gurgl – Insgesamt 285 Einreichungen von Künstlern mit Behinderungen gingen beim diesjährigen „VOI Fesch“ Kunstpreis ein. Dieser stand passenderweise unter dem Motto „Winterglück“. Im Rahmen des Finales im Gurgl Carat kam es zur Bekanntgabe der Top-15-Künstler. Der erste Platz ging an Jessica Gamsjäger aus Niederösterreich. Ihr Werk trägt den Titel „Durch die pinke Schibrille“. Auf den weiteren Plätzen folgten der Oberösterreicher Andreas Krötzl mit „Skipiste“ und Sabine Tollkühn-Klein aus Nordrhein-Westfalen, die ihren „Winter-Traum“ in Gurgl zeigte. Die Werke haben Bestand: Elf Gondeln der Rosskarbahn sind mit den Motiven versehen. (TT)

Für Sie im Bezirk Imst unterwegs:

Alexander Paschinger

Alexander Paschinger

+4350403 3014

Thomas Parth

Thomas Parth

+4350403 2035

Verwandte Themen