Unterländer sah rot

Übergriff auf Tochter (9) vermutet: Tiroler Vater wegen Selbstjustiz bestraft

Nach vermuteter sexueller Belästigung der Tochter forschte ein Unterländer den Verdächtigen aus und stellte ihn relativ unsanft zur Rede. Symbolfoto.
© Dietrich

Zu einem „klärenden Gespräch" hatte der Vater den Verdächtigen in eine Tiefgarage eingeladen. Es blieb nicht bei Worten.

Innsbruck – Zu Maria Empfängnis erschien eine Unterländer Familie bei der Polizei. In der Inspektion zeigten die erst neunjährige Tochter und deren Eltern an, dass das Mädchen nachmittags in einem Unterländer Einkaufszentrum von einem Unbekannten unsittlich berührt worden und die sexuelle Belästigung zudem auf einem Überwachungsvideo des dortigen Drogeriemarktes dokumentiert sei.

Verwandte Themen