Der Professor und der Wolf

Filzmaier und Wolf: „Politische Bildung muss dorthin gehen, wo es weh tut“

Armin Wolf (rechts) und Peter Filzmaier sind seit Jahren ein eingespieltes Team im Studio. Aus ihrem Podcast wurde jetzt ein Buch.
© Gianmaria Cava

ORF-Anchor Armin Wolf und Politologe Peter Filzmaier im TT-Interview über ihr gemeinsames Lebensthema und warum das Erklären von Politik so wichtig ist.

Wien – Parlamentsausschüsse, mittelbare Bundesverwaltung, Gesetzesvorlage – sperrige Begriffe aus der Politikwelt, für deren Erklärung weder in der Zeitung, noch im Fernsehen im Tagesgeschäft viel Platz und Zeit ist. Unter anderem aus diesem Grund haben die Erklärmeister der Nation, ZiB2-Anchor Armin Wolf und Politikwissenschafter Peter Filzmaier, einen Videopodcast gemacht, den es jetzt auch in Buchform gibt.

Noch mehr Publikum auf anderen Kanälen zu erreichen, steckt das hinter dem Podcast bzw. dem Buch?

Wolf: Mir ging es nicht so sehr um mehr Publikum, sondern darum, viele Dinge, die wir täglich voraussetzen, mal grundsätzlich zu erklären. Podcast und Buch sind auch eine Art Gebrauchsanleitung für die Nachrichten. Da geht es nicht so sehr um Hardcore-Politik-Junkies, die eh schon alles wissen, sondern um das ganz normale ZiB- und Tageszeitungspublikum.

Verwandte Themen