Frühjahrskonzert

Swarovskimusik Wattens: „Hinauf bis zur Sonne“

Die Swarovskimusik lädt zu ihrem Frühjahrskonzert.
© SMW

Für die Swarovskimusik Wattens geht es beim Frühjahrskonzert am 30. April so richtig hoch hinaus, und zwar „Up to the sun“.

Wattens – „Es scheint wieder Ruhe und Ordnung eingekehrt zu sein in Sachen Veranstaltungsrestriktionen – und so können auch wir uns ungestört auf das 2. Frühjahrskonzert nach Corona-Zeitrechnung freuen“, so Walter Moriel, Obmann der renommierten Swarovskimusik Wattens, im TT-Gespräch.

„Up to the sun“ ist in diesem Jahr das Motto, basierend auf einem Gedicht von John Gillespie Magee, welches wiederum die Basis für das Werk „Where never lark nor eagle flew“ bildet. „Wo nie Lerche noch Adler flog“, so lautet der übersetzte Titel für das Werk von James Curnow, welches am Schluss des Frühjahrskonzertes der Swarovskimusik unter dem Dirigat von Stefan Köhle erklingen wird.

Außerdem werden Klassiker der sinfonischen Blasmusik wie Bert Appermonts „Egmont“, Franz von Suppés „Pique Dame“ sowie Werke von Holst, Camp­house und Martinez zu hören sein. „Es gibt auch dieses Jahr wieder nummerierte Platzkarten, alle Plätze sind ohne Sichteinschränkungen“, hofft Moriel auf ein volles Haus Marie Swarovski am Sonntag, den 30. April.

Um 18.30 Uhr startet der Abend mit einem Sektempfang im Foyer.

Ticket-Vorverkauf: www.swarovski-musik-wattens.com, Museum Wattens. Restkarten gibt es an der Abendkassa.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen