Koalition ohne ÖVP und FPÖ

Doskozil im Interview: „Der ÖVP ist ein Kanzler Kickl egal“

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hofft, die Mitgliederbefragung zu gewinnen und SPÖ-Vorsitzender zu werden.
© APA/Jäger

„Die Partei ist wichtiger als persönliche Befindlichkeiten.“ Hans Peter Doskozil will SPÖ-Vorsitzender werden und eine Koalition ohne ÖVP und FPÖ. Und er will eine Medienpolitik, die diesen Namen verdient.

Sie haben zuletzt viele Interviews gegeben, hielten Reden, beteiligten sich an Diskussionen. Hat Ihre Stimme die Belastungsprobe bestanden?

Hans Peter Doskozil: Absolut. Ich lernte seit fünf Jahren mit meinen Stimmproblemen umzugehen. Und es funktioniert sehr gut. Und schmerzfrei.

Hat es Sie überrascht, dass die Salzburger ÖVP jetzt Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ führen wird?

Verwandte Themen