Greenpeace für Privatjet-Verbot

Glock, Red Bull, Swarovski und Co: Diese Konzerne stoßen mit ihren Privatjets am meisten CO2 aus

Die meist geflogene Route von österreichischen Privatjets ist Paris - Genf.
© AFP/Samson

407.000 Tonnen CO2-Emissionen in vier Jahren: Mehr als die Hälfte aller klimaschädlichen Privatjet-Emissionen werden laut einem Greenpeace-Report von den drei Charterfirmen Avcon Jet, Sparfell und GlobeAir verursacht. Die NGO fordert ein Verbot.

Verwandte Themen