Nach Bergsturz in Galtür

Brüchige Berge, Klima-Kipppunkt: Diese Gefahren gehen von tauendem Permafrost aus

Der gewaltige Felssturz am Fluchthorn in der Silvrettagruppe bei Galtür führte vor Augen, wie schnell sich Zehntausende Kubikmeter Gestein von einer Bergflanke lösen können.
© Land Tirol

Der Klimawandel schreitet voran, die Auswirkungen werden immer spürbarer. Nach dem Bergsturz von Galtür richtet sich der Fokus auf Permafrost. Doch um was handelt es sich dabei überhaupt? Und wie akut ist die Bedrohung durch das weltweite Auftauen?

Verwandte Themen