Pünktlichkeitsgrad knapp verfehlt

ÖBB-Züge waren 2022 unpünktlicher als gesetzlich vorgeschrieben

Als pünktlich gilt ein Zug bei der Auswertung, wenn er maximal fünf Minuten und 29 Sekunden verspätet ist.
© Axel Springer

95 Prozent Pünktlichkeit sind vorgeschrieben, die ÖBB schrammten im vergangenen Jahr mit 94,8 Prozent knapp daran vorbei. Die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte weisen auf Entschädigungsansprüche hin

Verwandte Themen