Maßnahmen gegen Wolf

Osttiroler Jäger frustriert: „Wir brauchen keine Supertruppe aus zwölf Aposteln“

Vier Wölfe sind in Osttirol bisher zum Abschuss freigegeben, getötet wurde noch keiner.
© APA/dpa

Enttäuschung macht sich unter den Osttiroler Jägern breit. Die Landespolitik kündige Maßnahmen gegen den Wolf an, ohne mit den Betroffenen vor Ort zu sprechen.

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen