Elf Jahre Intendant

Abschiedsgala für Reitmeier: Innsbrucks Politik vergaß aufs Streiten

Anhaltender Abschiedsapplaus für Johannes Reitmeier.
© Birgit Gufler

Launige Abschiedsgala für Theaterchef Reitmeier mit hoher Auszeichnung und einem großen Abwesenden.

Innsbruck – Einen einstimmigen Beschluss im Innsbrucker Gemeinderat? Ja, den gibt es. Und wer hat ihn bewirkt? Johannes Reitmeier. Der per 31. August aus seiner Funktion scheidende Intendant des Tiroler Landestheaters wurde für seine elfjährige Tätigkeit mit dem Ehrenring der Stadt Innsbruck gewürdigt, ohne die üblichen Polit-Querelen.

Reitmeier (60) bekam den Ring Dienstagabend bei einer Abschiedsgala im Großen Haus von Innsbrucks grünem Bürgermeister Georg Willi an den Finger gesteckt. Es war das außergewöhnlichste Präsent bei einem an Gaben und lobenden Worten reichen Event. LH Anton Mattle (VP) stellte sich mit Schnapsgläsern samt hochprozentigem Destillat ein. Das Land hatte Reitmeier schon 2017 mit dem Tiroler Adler Orden dekoriert. Höher geht es für einen Nichttiroler wie den Bayern Reitmeier nicht. Sorry!

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen