Tag zwei bei Bachmann-Wettbewerb

Kritische Kriteriensuche und eine Favoritin aus Österreich

Mit vier sehr unterschiedlichen Texten wartete das Wettlesen um den Bachmann-Preis am Freitag auf.
© JOHANNES PUCH

Jacinta Nandi „Zeitmaschine“ trieb die Jury in die bislang hitzigste Debatte. Nach dem Vortrag der Wienerin Anna Felnhofer hatten sich aber alle wieder lieb. Ihr dichter Text „Fische fangen“ hat gute Chancen auf eine Auszeichnung am Sonntag.

Verwandte Themen