Hochkarätige Kooperation

Neuer Lehrgang zu NS-Zeit und Antisemitismus: Geschichte und Aktualität

Unterzeichneten den Kooperationsvertrag: v. l. Patrick Siegele (Stabsstelle erinnern.at, OEAD), Deborah Hartmann (Direktorin Haus der Wannsee-Konferenz) und PHT-Rektorin Regine Mathies.
© Domanig

Im Herbst startet an der Pädagogischen Hochschule Tirol ein österreichweit neuartiger Lehrgang zu „Nationalsozialismus, Antisemitismus und Holocaust“ für Lehrpersonen an Pflichtschulen. Höhepunkt ist eine dreitägige Berlin-Exkursion: Am Mittwoch wurde der wegweisende Kooperationsvertrag mit der Gedenkstätte „Haus der Wannsee-Konferenz“ unterschrieben.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen