120 Menschen evakuiert

Heftige Niederschläge: Vermisste nach Erdrutsch in Norditalien gefunden

Turin – Ein Erdrutsch und eine Schlammlawine infolge schwerer Regenfälle haben in der norditalienischen Gemeinde Bardonecchia westlich von Turin große Schäden angerichtet. Rund 120 Menschen seien evakuiert worden. Zeitweise wurden nach dem schweren Unwetter am späten Sonntagabend fünf Menschen vermisst - sie konnten allerdings von den Rettungskräften der Feuerwehr und Polizei gefunden werden, wie der Präsident der Region Piemont, Alberto Cirio, bestätigte.

Verwandte Themen