Willi bietet Neupflasterung an

Innsbrucker Fleckerlteppich: „Blitzsanierung“ einzelner Altstadt-Gassen möglich

Die Kombination aus neuem Asphalt und altem Kopfsteinpflaster in der Innsbrucker Altstadt finden Wirtschaftstreibende zum Schämen.
© Böhm

Nach Kritik am Fleckerlteppich bietet Innsbrucks Bürgermeister eine rasche Neupflasterung der Seitengassen an. Dafür braucht es Totalsperren.

Innsbruck – „Grindig und jämmerlich.“ So beschreibt Michael Perger, Obmann des Zentrumsvereins, den Zustand der Altstadt. Seit der Erneuerung der Wasserleitungen im Jahr 2021 präsentiert sich der Großteil der Altstadt als unschöner Fleckerlteppich aus altem Kopfsteinpflaster und provisorischer Asphaltierung.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen