Taubenschlag wurde verlegt

„Tierschutz-Notstand am Innsbrucker Bahnhof“: Hunderte Tauben auf Essenssuche

Innsbruck– Das Thema Stadttauben in Innsbruck emotionalisiert – vor allem seit der Verlegung des aktuell einzigen Taubenschlages vom O-Dorf in die Rossau. Ende Juli präsentierte Wildtierbeauftragten Thomas Klestil endlich das Innsbrucker Taubenkonzept. Als erster Schritt sind heuer zwei „Taubenhotels“ im Westen (Uninähe) und Osten von Innsbruck (Neu-Arzl) geplant. Die Tiere können in einem artgerechten Raum brüten, die Population geregelt werden, die TT berichtete.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen