📸 Warum gibt es sie?

Der Ursprung der Gipfelkreuze und wo die spektakulärsten ihrer Art stehen

Drei außergewöhnliche Gipfelkreuze: Zwei davon stehen in Tirol. Jenes ganz rechts ist das höchste der Welt und findet sich in Spanien.
© Hejkal/Wikimedia, Rapp, pixabay/ladyhester

Seit wann gibt es Kreuze auf Berggipfeln? Wer errichtet und pflegt sie? In welchen Weltregionen sind sie sonst noch zu finden? Wo stehen besonders hohe oder außergewöhnliche Kreuze? Fragen und Antworten im Überblick.

Innsbruck – Aus den Tiroler Bergen sind Gipfelkreuze nicht mehr wegzudenken. Doch die Debatte darum flammt immer wieder auf. Bergsteiger-Legende Reinhold Messner bezeichnete Gipfelkreuze als "Humbug", jüngst sprach sich auch ÖAV-Präsident Andreas Ermacora gegen weitere Kreuze aus. Das kritisieren jene aus Politik und Gesellschaft, die sie als hohes Kulturgut sehen.

Doch wo liegen eigentlich die Ursprünge der Gipfelkreuze? Wer errichtet und pflegt sie hierzulande? Wie viele davon gibt es in den Alpen? In welchen Weltregionen sind sie sonst noch zu finden? Wo stehen besonders hohe oder außergewöhnliche Kreuze?

>> Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema im Überblick:

Verwandte Themen