Schwerer Unfall auch in Innsbruck

63-jähriger Radfahrer nach schwerem Unfall in Oberndorf verstorben

Ein 63-jähriger Radfahrer wurde in Oberndorf wiederbelebt. Er verstarb am Samstag im Krankenhaus.
© ZOOM.TIROL

Nach schweren Unfällen in Tirol mussten am Freitag gleich zwei Radfahrer in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 63-Jähriger Mann verstarb im Krankenhaus St. Johann an den Folgen.

Oberndorf, Innsbruck – Bei zwei tragischen Unfällen wurden am Freitag Radfahrer so schwer verletzt, dass sie im kritischen Zustand in die Klinik gebracht bzw. wiederbelebt werden mussten. Ein 63-jähriger Mann verstarb schließlich an den Folgen im Krankenhaus St. Johann.

Der Mann war in Oberndorf von einem überholenden Auto frontal erfasst worden. Der Unfall ereignete sich auf der B 178 zwischen Oberndorf und St. Johann gegen 22.45 Uhr. Ein 19-jähriger Österreicher wollte zu diesem Zeitpunkt das Auto eines 18-jährigen Deutschen überholen.

Dabei dürfte er den Radfahrer, der ohne Beleuchtung und dunkel bekleidet auf der Straße unterwegs war, nicht gesehen haben. Er erfasste den 63-jährigen Österreicher frontal mit dem Auto. Der Radfahrer wurde über das Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert, wo er reglos und schwer verletzt liegenblieb. Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten Erste Hilfe. Sie mussten Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten.

Der 63-Jährige konnte wenig später vom Notarzt stabilisiert werden, berichtete die Polizei. Er wurde ins Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol eingeliefert. Am Samstag wurde der Tod des Mannes vermeldet. Er starb an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

Schwerverletzter auch in Innsbruck

Ein weiterer schwerer Unfall hatte sich gegen 19.10 Uhr auf dem "Arzler Alm Trail" auf der Innsbrucker Nordkette ereignet. Dort kam ein 42-jähriger Österreicher im unteren Bereich der Strecke aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz. Er erlitt eine Kopfverletzung und einen Krampfanfall. Der Mann war zunächst nicht ansprechbar und befand sich im kritischen Zustand. Er wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

Ein 61-jähriger Mountainbiker wurde schließlich am Samstag in Kirchberg bei einem Zusammenstoß mit einem E-Biker schwer verletzt. Der 81-jährige E-Bike-Lenker war laut Polizei aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und seitlich mit dem 61-Jährigen kollidiert. Der 81-Jährige verletzte sich dabei nur leicht. Der 61-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen. (TT.com)

TT-ePaper jetzt 1 Monat um € 1,- lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, bereits ab 23 Uhr des Vortags.

Verwandte Themen