Empörung bei FPÖ

Verwunderung über „Vorwahl-Geschenke“: Anzengruber verteilt über 1100 Erlebnis-Cards

Auf Facebook bedankt sich die Feuerwehr Innsbruck bei Vize-BM Johanne­s Anzengruber (2. v. r.) für 984 Erlebnis Cards.
© Screenshot: Facebook

Vize-BM Johannes Anzengruber bekommt „für soziale Zwecke“ über 1100 Erlebnis Cards geschenkt. Und nutzt das für seine Zwecke.

Innsbruck – Die Freude bei der Feuerwehr Innsbruck war riesig. Alle 984 Mitglieder bekamen von Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP) eine Erlebnis Card Tirol geschenkt. Auf Facebook und seiner Homepage bedankt sich der Bezirksfeuerwehrverband Innsbruck überschwänglich für die „besondere Überraschung“, die Anzengruber vorbereitet habe. „Die großzügige Geste des Vizebürgermeisters und der Stadt Innsbruck“ sei „ein Dankeschön der besonderen Art“, ein „Akt der Wertschätzung“, heißt es weiter.

Auch im Innsbrucker Pflegeheim St. Josef am Inn darf sich die Belegschaft über 130 Erlebnis Cards freuen, die Vizebürgermeister Anzengruber vor Kurzem überreichte.

Die Frage drängt sich auf, woher die Karten im Wert von jeweils 99 Euro kommen. Wurden sie mit Steuergeld gekauft? Waren sie ein Geschenk an die Stadt Innsbruck, an den Vizebürgermeister?

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen