Ab kommenden Frühjahr

Mehr Fokus auf Internet-Delikte: Tirol stellt bis zu 70 neue Cyber-Ermittler ein

Die Zahl der Internet-Delikte hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Jetzt reagiert die Polizei auf diese Entwicklung.
© iStock

Die Exekutive macht sich fit für Internetkriminalität. In Tirol entstehen ab dem kommenden Jahr neue, spezialisierte Dienststellen. Auch das Personal wird aufgestockt.

Innsbruck – Das Verbrechen schläft nie. Und hat keine Schwierigkeiten, sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Deshalb müssen nun auch die Gesetzeshüter nachziehen. Durch eine unlängst angekündigte österreichweite Reform soll die Exekutive fit für die Anforderungen des Internetzeitalters gemacht werden.

In Tirol werden deshalb ab kommendem Frühjahr und bis zum Jahr 2028 zwischen 60 und 70 zusätzliche Beamte angestellt, die sich hauptsächlich mit Cyber-Ermittlungen befassen. Zudem entstehen in fünf Regionen so genannte Kriminalassistenzdienststellen. Auch in den einzelnen Polizeiinspektionen sollen die Kompetenzen rund um IT-Delikte ausgebaut werden.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen