Kein Konsens in Sicht

Gasthaus Hanneburger im Wattental bleibt geschlossen: Gemeinde lehnte Neubau-Pläne ab

Die Terrasse ist trotz Kaiserwetters verwaist. Das Gasthaus Hanneburger bleibt geschlossen.
© Schafferer

Die Sanierungspläne für das Gasthaus Hanneburger im Wattental wurden ausgebremst. Der Gemeiderat lehnt die Widmung neuer Appartementhäuser ab. Ein Konsens ist nicht in Sicht.

Wattenberg – Im Herbst 2022 hat Erwin Steinlechner das Gasthaus Hanneburger im Wattental erworben und seither schmiedete er große Sanierungspläne. Die Kläranlage sollte erneuert werden. Auch die Heizungsanlage hätte auf Hackschnitzel umgerüstet und samt Personalwohnung in einem neuen Gebäude Platz finden sollen.

„Es war auch geplant, zwei zusätzliche Gebäude im Landhausstil für die Zimmervermietung zu errichten. Die bestehenden Zimmer sind viel zu klein“, meint Steinlechner und fügt hinzu: „Die Bettenzahl wäre nahezu gleich geblieben.“

Bereits im Dezember 2022 seien positive Stellungnahmen von der Abteilung Wildbach- und Lawinenverbauung, Naturschutz und Forstwirtschaft vorgelegen. Auch mit der Abteilung Raumordnung habe er das Projekt besprochen. „Zudem wäre eine Umwidmung in Sonderfläche Gasthof notwendig, denn als Gasthaus darf ich gar keine Gäste beherbergen. Das geht nur als Gasthof“, sagt Steinlechner. Doch das Gasthaus Hanneburger ist geschlossen.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen