Bereits zehn Tote

Suche hält an: Weiter kein Lebenszeichen von vermissten Grazer Paar in Griechenland

Die griechische Polizei befahl, Fahrzeuge von den Straßen der Innenstadt von Volos und der nahegelegenen Bergregion Pilion fernzuhalten, als ein schwerer Sturm das Gebiet heimsuchte und Sturzbäche die Straßen überfluteten.
© IMAGO/Sevina Dariotou / Eurokinissi

Laut aktuellen Berichten hat sich das vermisste Grazer Ehepaar, das in der griechischen Region Pilion von schweren Unwettern überrascht wurde, nicht in höhere Regionen gerettet. Von den beiden 35-Jährigen fehlt weiter jede Spur. Die Lage in Griechenland entspannt sich mit nachlassendem Regen langsam.

Verwandte Themen