Polizei geht Hinweisen nach

Sechsstelliger Schaden nach „Tedi“-Brand in Wörgl: Erste Zeugen meldeten sich

Der Brand hat die Feuerwehr stundenlang in Atem gehalten. Der giftige Geruch der Rauchwolke war kilometerweit zu riechen.
© Feuerwehr Wörgl

Nach einem Zeugenaufruf der Polizei nach dem Brand in einem „Tedi“-Markt im Wörgler Einkaufszentrum Plus arbeitet die Polizei erste Zeugenhinweise ab. Außerdem wurde Kontakt zu deutschen Behörden aufgenommen, um Zusammenhänge mit einer dortigen Brandserie abzuklären.

Wörgl – Der beißende Brandgeruch hat sich langsam gelegt, einige Geschäfte im „Plus“-Einkaufszentrum in Wörgl gehen bereits wieder ihren gewohnten Gang. Vier Tage nach dem Brand einer „Tedi“-Filiale haben die Brandermittler ihre Arbeit abgeschlossen, vor dem völlig ausgebrannten Geschäft passt ein Security-Mitarbeiter auf, dass sich niemand Zutritt verschafft, weil die Brandruine immer wieder neugierige Schaulustige anzieht. Im Hintergrund aber laufen die Prozesse weiter auf Hochtouren – und das nicht nur bei der Polizei.

Für Sie im Bezirk Kufstein unterwegs:

Wolfgang Otter

Wolfgang Otter

+4350403 3051

Jasmine Hrdina

Jasmine Hrdina

+4350403 2286

Verwandte Themen