Leitartikel

Bürgermeister mauscheln untereinander

Wieder einmal setzt der Gemeindeverband die Öffentlichkeit vor die Tür und beweist ein Transparenzverständnis wie aus der Steinzeit. Die Bevölkerung soll für die GemNova-Pleite zahlen, aber die Verantwortung dafür wird weiter verschleiert.

Es passt ins Bild des dahintaumelnden Tiroler Gemeindeverbands. Im stillen Kämmerlein hat sich die Pleite seiner Dienstleistungsgruppe GemNova abgespielt, bis das Finanz-Desaster nicht mehr geheim zu halten war. Hinter verschlossenen Türen wurde auch die neue Führungsspitze parteipolitisch besetzt. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister blieben außen vor, die Parteizentralen von ÖVP und SPÖ haben den Präsidenten und seine Stellvertreter bestimmt. Und unter Ausschluss der Öffentlichkeit sollen nächste Woche Karl-Josef Schubert zum Präsidenten gewählt und die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 1,2 Millionen Euro zur Rettung des Verbands beschlossen werden.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen