Mit dem Nachwuchs ins Gespräch kommen

5 Fragen an Tiroler Psychologin: Herausfinden, was Kinder beschäftigt

Michele Liussi ist Psychologin und Familienbegleiterin. Ihr neues Buch „Kinderleicht ins Gespräch kommen“ erscheint am 19. September.
© Liussi/Christina Gaio Photography

Auf die Frage, wie es in der Schule war, antworten Kinder oft „gut“. In ihrem neuen Buch „Kinderleicht ins Gespräch kommen“ (19.9., Humboldt Verlag) verrät Michele Liussi aus Inzing, wie Gespräche gelingen.

Warum blocken Kinder oft ab, wenn Eltern sie zum Erzählen motivieren wollen?

Michele Liussi: Ganz oft liegt es am Timing. Direkt nach Kindergarten oder Schule, also nach langer Kooperation und Anpassung, ist für viele Kinder ein schlechter Zeitpunkt. Außerdem stellen wir Erwachsenen gerne vage Fragen. „Gut“ ist für Kinder eine ausreichende Antwort auf die Frage „Wie war’s?“.

Welche Fragen helfen dem Kind, dass es von sich aus Erlebnisse und wertvolle Information teilt?

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen