3:4 nach Verlängerung

Erste Niederlage für Kitzbühel in Lustenau

Lustenau – Nach zwei Siegen zum Auftakt der neuen Saison der Alps Hockey League kassierten die Kitzbüheler Adler eine erste knappe Niederlage in der Verlängerung. Beim EHC Lustenau mussten sich die Tiroler nach hartem Kampf mit 3:4 (1:1, 1:1, 1:1; 0:1) geschlagen geben. Frederik Alasaari erzielte 53 Sekunden vor Ende der Overtime das entscheidende Tor für die Vorarlberger. Die Kitzbüheler waren zwar stark, doch von 42 Schüssen aufs Tor fanden durch Bolterle (15.), Seto (24.) und Tröthan (46.) nur drei das Ziel. Am Donnerstag geht es zu den Rittner Buam. (rost)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen