📽️ Emotionales Interview

Bruce Willis' Ehefrau spricht über Demenz des Stars: „Es ist hart"

Es sei schwer zu sagen, ob sich ihr Mann seines Zustands völlig bewusst sei, sagte die Emma Willis (45) in einem emotionalen Gespräch. Die Diagnose des Stars sei „ein Segen und ein Fluch".

Los Angeles – Mehr als ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Demenz-Diagnose von US-Schauspieler Bruce Willis (68, „Pulp Fiction", „Stirb langsam" ) hat dessen Ehefrau in einem Fernsehinterview über die Erkrankung des Stars gesprochen. „Es ist hart für die Person mit der Diagnose, es ist auch hart für die Familie", sagte Emma Heming Willis (45) am Montag (Ortszeit) in der „Today"-Show beim Sender NBC.

📽️ Video | Interview in der „Today"-Show

Es sei schwer zu sagen, ob sich Willis seines Zustands völlig bewusst sei, sagte die zweifache Mutter in einem emotionalen Gespräch. Es sei zugleich „ein Segen und ein Fluch" gewesen, die Diagnose zu erhalten, sagte Heming Willis. Nun würde sie aber besser verstehen, was Willis widerfahre und die Krankheit akzeptieren.

Im März 2022 hatte die Familie bekannt gegeben, dass Willis an einer Aphasie leide und krankheitsbedingt seine Filmkarriere beende. Aphasien sind Sprachstörungen, etwa beim Sprechen, Verstehen, Schreiben oder Lesen, die als Folge verschiedener Erkrankungen auftreten können. Im vergangenen Februar teilten die Angehörigen dann mit, dass der Schauspieler eine genauere Diagnose von frontotemporaler Demenz (FTD) erhalten habe.

Bei der Krankheit werden Nervenzellen zunächst im Stirn- und Schläfenbereich des Gehirns (Fronto-Temporal-Lappen) abgebaut. Laut deutscher Alzheimer Gesellschaft macht sich das anfangs bei vielen Erkrankten dadurch bemerkbar, dass sie teilnahmslos wirkten, gereizt seien. Später komme es zur Beeinträchtigung des Gedächtnisses.

Mit ihren elf und neun Jahre alten Töchtern hätte sie offen über die Erkrankung gesprochen, sagte Heming Willis. Bruce sei ein Geschenk, das ihnen Liebe, Geduld und Widerstandskraft gebe. Sie selbst habe es zu ihrer Aufgabe gemacht, über diese Form der Demenz und ihre Folgen zu informieren.

Die gebürtige Britin und Willis sind seit 2009 miteinander verheiratet. Aus seiner ersten Ehe mit Schauspielerin Demi Moore (60) hat Willis drei erwachsene Töchter. (APA/dpa)

Mehr zum Thema:

undefined

Babyglück in schweren Zeiten

Bruce Willis erstmals Großvater: Tochter Rumer hat ihr Baby bekommen

undefined

Video von besonderen Momenten

Ehefrau Emma teilt Emotionen: Tränen und Liebe an Bruce Willis' Geburtstag

undefined

Schauspieler leidet an Demenz

Emma Willis stellt sich schützend vor ihren Ehemann: „Lasst Bruce in Ruhe!“

undefined

Schauspielkarriere beendet

„Grausame Krankheit“: Bruce Willis leidet an seltener Form von Demenz, Kollegen und Fans bestürzt

Verwandte Themen