Entgeltliche Einschaltung

Novartis: Innovation als Teil unserer Genese

Bio Future am Novartis-Standort in Schaftenau: eines der Innovationsprojekte aus der jüngsten Vergangenheit.
© Novartis

Novartis ist eines der führenden produzierenden Arzneimittelunternehmen in Österreich. Das liegt primär an Tirol, genauer am Campus in Kundl und Schaftenau. Über 3.000 Beschäftigte arbeiten dort hauptsächlich in und an der Forschung, Entwicklung und Produktion von Biopharmazeutika.

Das Inntal heißt bei Novartis auch „INNovation Valley“. Aus gutem Grund, denn biotechnologische Pionierleistungen haben an den Tiroler Standorten eine lange Tradition. Die Erfolgsgeschichte reicht bis ins Jahr 1946 zurück, als eine ehemalige Brauerei in Kundl zur ersten Penicillinfabrik auf dem europäischen Festland umgebaut wurde.

Heute ist Kundl als Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort auf biotechnologische Arzneimittel sowie auf die Produktion von Wirkstoffen und Biosimilars spezialisiert. Seit 2020 werden hier auch Plasmide (Nukleinsäuren) für Zell- und Gentherapien von Novartis sowie für mRNA-Impfstoffe hergestellt.

Biotech „Made in Austria“

Der zweite Standort in Schaftenau bei Kufstein wächst dank Milliarden-Investitionen seit Jahren rasant. Er ist das Novartis-Kompetenzzentrum für moderne Zellkulturtechnik, spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von innovativen Biopharmazeutika. Hergestellt werden hier auch Schilddrüsen- und Wachstumshormone sowie komplexe Mikro­partikel. Schaftenau deckt als vollintegrierte Biotech-Site die komplette Wertschöpfungskette für Biopharmazeutika ab – vom Wirkstoff bis zum fertigen Arzneimittel.

Unser Tiroler Campus in Kundl und Schaftenau entwickelt und produziert innovative Biopharmazeutika für Patientinnen und Patienten in Österreich und der ganzen Welt.“

Anton Gerdenitsch, CEO Novartis Pharmaceuticals Manufacturing GmbH

Anton Gerdenitsch, CEO Novartis Pharmaceuticals Manufacturing GmbH, unterstreicht die Bedeutung der beiden Standorte. „Unsere Tiroler Standorte gehören zu den größten und wichtigsten im weltweiten Konzernverbund von Novartis. Wir sind die Experten für hochkomplexe Biopharmazeutika, die mithilfe lebendiger Zellen hergestellt werden. Das macht uns besonders.“

Innovation als Teil unserer Genese

Als innovatives pharmazeutisches Unternehmen bietet Novartis seinen Mitarbeitenden ein einzigartiges Umfeld, das von Forschergeist und Respekt getragen wird und ihnen erlaubt, ihre eigenen Talente einzubringen, um das Leben von Menschen zu verbessern und zu verlängern.

„Novartis Österreich ist ein Ort, an dem man wirklich etwas verändern kann, d. h. Theorie in die Realität umsetzen, Spitzenforschung in echte Innovation umwandeln“, bringt es Tanja Wieringa, Head People & Organization, auf den Punkt. „Entdecken, hinterfragen, neue Wege finden, das liegt uns im Blut. Was wir tun, macht einen Unterschied für unzählige Patientinnen und Patienten – in Österreich und der ganzen Welt.“

Attraktiver Arbeitgeber mit 150 offenen Stellen

Novartis in Tirol bietet vielfältige Karrierechancen. Aufgrund des dynamischen Wachstums werden Mitarbeitende in allen Bereichen und Erfahrungsstufen gesucht – vom Lehrling über Young Professionals bis hin zu erfahrenen Fachexperten. Auch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger sind willkommen. Besonders groß ist der Bedarf in der Arzneimittelproduktion. Novartis investiert nachhaltig in seine Beschäftigten: flexible Arbeitszeitmodelle, 14 Wochen bezahlte Elternzeit, Sabbatical, Kantinenzuschuss und Werksverkehr sind nur einige Benefits unter vielen.

www.novartis.at

Biopharmazeutische Wirkstoffproduktion in Schaftenau.
© Novartis

Verwandte Themen